VERANSTALTUNGEN IN DER ALTEN SCHULE LELBACH

AKTUELL:
----------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kulturveranstaltungen der Alten Schule Lelbach werden zum Herbst 2017 eingestellt. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Alte Schule Lelbach als Kulturzentrum etablieren konnten und danken all unseren Besuchern, die zu insgesamt

65 Veranstaltungen mit fast 7.000 Gästen gekommen sind!


Mit drei letzten Konzerten wollen wir uns nun im August 2017
von Ihnen verabschieden:


ABSCHIEDSKONZERTE 2017:
 

Freitag 25. August 2017, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT

Samstag 26. August 2017, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT

Sonntag 27. August 2017, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT

 

Freitag 31. März 2017, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT

Samstag 1. April 2017, 19.30 Uhr - AUSVERKAUFT

Thomas Schwill - live in concert

"Die andere Seite" - Tour 2017

Ein faszinierender Abend der Liedermacher
mit Songs, Chansons, Balladen
von Reinhard Mey, Hannes Wader, Jacques Brel, Herman van Veen,
John Denver, Simon & Garfunkel, Billy Joel, Arlo Guthrie,
Herbert Grönemeyer u.
m.

Thomas Schwill: Gesang, Gitarren, Harp

Hans C. Petersen: Akkordeons

Armin Schönlau: Gesang

Lars Kiepe: Gesang, Percussion

Georg Lungwitz: Klavier

Dirk Wilke: Moderation

 

Eintritt: 10,- Euro

-----------------------------------------------------------------------------------------------

2. TERMIN:  Sonntag 26. Februar 2017, 17.00 Uhr

 

Sonntag, 19. Februar 2017, 17.00 Uhr - AUSVERKAUFT

"And You Want To Travel Blind"
In memoriam Leonard Cohen

Eine musikalische Klangreise

Von und mit dem Musikspezialisten Dr. Lothar Jahn

Dr. Lothar Jahn widmet sich mit seiner Klangreise, einer ungewöhnlichen Mischung aus Originaltönen, Bildern, Hintergrundinformationen und persönlichen Eindrücken, dem Singer/Songwriter Leonard Cohen, der im November 2016 verstarb. Der kanadische Songpoet mit der markanten tiefen Stimme ist Autor solch unsterblicher Lieder wie "Suzanne", "So long Marianne", "First we take Manhattan" und dem vielfach gecoverten "Hallelujah".
Seine Lieder zeichnen sich durch tiefgründige Gedanken aus, die philosophisch um ewige Themen wie Liebe, Religion und Tod kreisen.

Er hatte eine längere Liebesbeziehung mit Joni Mitchell, die darüber einige Lieder schrieb, eine kurze Affäre mit Janis Joplin, über die er seinen Song "Chelsea Hotel" schrieb. Außerdem war er musikalisch eng verbunden mit Judy Collins, die viele seiner Lieder bekannt machte. Seine großen Hits wurden von Stars wie Johnny Cash, Tori Amos, Joe Cocker, REM, Rufus Wainwright, Neil Diamond, Peter Gabriel, Sting und Nick Cave interpretiert.

 

Vortrag: Dr. Lothar Jahn, Hofgeismar

 

Eintritt: 10,- Euro

----------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17.00 Uhr

Das Klavier als solches
    oder:
Das Klavier in Dichtung und Tondichtung

Vortrag von Hans Hermann Thiele

 

Kompositionen von Liszt, Bartók, Schumann und anderen.
Gedichte von Wilhelm Busch, Heinz Erhardt,
Heinz Schenk, Elisabeth Finke und weiteren.

Wer in der hiesigen Region kennt ihn nicht: Hans Hermann Thiele, von 1963 bis 1997 Musiklehrer am Korbacher Gymnasium (Alte Landesschule), 40 Jahre lang Dirigent des jetzigen Waldeckischen Kammerorchesters und Klavierlehrer unzähliger Musikschüler. Etliche seiner ehemaligen Schüler sind selbst mittler-weile Musiklehrer geworden, haben eine weitere musikalische Ausbildung genossen oder sind in künstlerischen Bereichen tätig.

 

Hans Hermann Thiele hat zu "seinem" Musikinstrument, dem Klavier, Gedichte von Heinz Schenk, Heinz Erhardt, Wilhelm Busch und anderen ausfindig gemacht und sie mit - wie er selbst bemerkt - erhellenden Erläuterungen und mehr oder weniger passenden Klavierstücken kombiniert.
Dabei ist ein ebenso humorvolles wie lehrreiches Programm entstanden,
das mit Thomas Schwill als Rezitator und dem Meister am Klavier höchstselbst
für großes Vergnügen sorgen wird!

 

Am Konzertflügel: Hans Hermann Thiele

Rezitationen: Thomas Schwill

 

Eintritt: 10,- Euro

----------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 18. September 2016, 17.00 Uhr

Schweigende Apfelblüten

Lyrik - Musik - Reflexionen

 

Lyrik von Prof. Dr. Arno Schmidt, Korbach

In seinen fast sieben Jahrzehnte unserer Zeit spiegelnden Gedichten
vermittelt uns Arno Schmidt (geboren 1934) sein Erleben und seine
reichen Erfahrungen. Er widmet sich der Natur, Geschichte, insbesondere
der Antike und Zeitgeschichte, der Kunst, dem Glauben und der Politik.
Prof. Dr. Arno Schmidt lebt mit seiner Frau in Korbach. Geboren in
Hameln/Weser verbrachte er seine Kindheit und Jugend in Weimar. Dort
erlebte er Krieg und Luftangriffe und die Nähe zum Konzentrationslager
Buchenwald, dessen Befreiung er unmittelbarer Zeitzeuge ist. Nach dem
Studium der alten Sprachen in Halle/Saale war er als Lehrer und Rektor
in Ostfriesland tätig, danach als Universitätsprofessor in Oldenburg,
als Honorarprofessor in Halle und schließlich langjährig an der
Philipps-Universität zu Marburg/Lahn. Seine vielfältigen Eindrücke und
Erfahrungen verarbeitete er in seinen Gedichten, die er letztlich 2015
im Thuringi Verlag, Breitungen/Werra publiziert hat. Er ist Vertreter
einer Zwischengeneration, die zu jung für den Kriegsdienst, aber alt
genug war, den Schrecken des Krieges bewußt zu erleben. Davon legt die
Lyrik von Arno Schmidt eindrückliches und zutiefst bewegendes Zeugnis ab.

 

Thomas Schwill: Lesungen

Georg Lungwitz: Klavier

Arno Schmidt: Dramaturgische Fussnoten

 

Eintritt: 10,- Euro

----------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 10. April 2016, 17.00 Uhr

Verdammt charmant!
 Frauen in Höchstform
KABARETT UND CHANSON

Um Frauen soll es also gehen an diesem Abend mit der Sängerin und Texterin Annette Müller und Michael Reuter, dem virtuosen Pianisten und Arrangeur. Um Frauen: In der Blüte, am Abgrund, im eigenen Saft, im Laden, im Drama,
im Glück ...

Haben Sie schon mal einen unerwünschten Bewerber in die Fritteuse gesteckt, ertränkt, wie eine Weihnachtsgans ausgenommen oder in die Wüste geschickt? - Nun, dem wirklichen Leben sind leider Grenzen gesetzt. Nicht aber im Chanson! Hier wird geliebt, gehasst, versprochen und verbrochen, vermisst
und verziehen wie sonst nirgends. mülleRReuter entführt Sie in die Welt des Großformats. Die Klassiker können sie sowieso: Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Cole Porter, Kurt Weill. Aber auch Newcomer wie Barbara Berrien, Julia Hagemann und nicht zuletzt Frau Müllers eigene Texte kommen zum Zuge und machen den Abend zu einem Ereignis der Sonderklasse.
Annette Müller, Gesang
 Michael Reuter, Klavier
Eintritt: 10,-
----------------------------------------------------------------------------